Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

„Drum immer fort mit ihnen“ - Ausstellung Martin Luther und das Judentum, So., den 29. Januar 2017, um 17.00 Uhr

Bild: Bildliche Verunglimpfung des Judentums durch ein Schwein, Wittenberger Stadtkirche

Das Verhältnis Martin Luthers zum Judentum ist Thema einer Ausstellung, die am Sonntag, den 29. Januar 2017, um 17 Uhr in der Ehemaligen Synagoge Wetter, An der Stadtmauer 29, eröffnet wird. Die Ausstellug zeigt in mehreren Ausstellungstafeln mit Kommentierung von Originalzitaten und Bildmaterial die Haltung des Reformators zum Judentum und versteht sich als Teil der Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Kirchhain.

Luthers anfänglich noch durchaus zugewandte, später dann aber schroff ablehnende Haltung gegenüber den Juden ist seit langem bekannt und erforscht. Nicht zuletzt beriefen sich in der Zeit des Nationalsozialismus führende Politiker auch auf Luther, um ihre organisierte Vernichtungspolitik gegenüber Menschen jüdischen Glaubens zu rechtfertigen.

Diese eher dunkle Seite Luthers, die dem Antijudaismus des Mittelalters entsprach, gerade im Reformationsjahr nicht zu verschweigen ist das Anliegen des Trägervereins. Zum Hintergrund von Luthers Haltung wird Dr. Christoph Galle, Philipps-Universität Marburg, sprechen zum Thema „Von den Juden im Mittelalter bis zu Luthers Judenschriften.“

Der Eintritt zu Vortrag und Ausstellung ist frei. Der Besuch der Ausstellung ist bis zum 24. Februar nach vorheriger telefonischer Anmeldung und Terminabsprache möglich (06423 / 964489).

Aktuell nicht bewertet