Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Archiv

Beiträge von September, 2014

„Wenn später einmal, warum nicht jetzt?“ Vernissage zur Ausstellung von Almut Dröge

„Wenn später einmal, warum nicht jetzt?“
Am Sonntag, den 28. September 2014, 17.00 Uhr,  findet in der Ehem. Synagoge Wetter eine Vernissage zur Ausstellung von Almut Dröge statt.
Die in Süddeutschland, näherhin Franken lebende und arbeitende Dröge hat Wetter unter anderem deshalb als Ausstellungsort gewählt, weil hier die Wirkungsstätte Ihrer Namenspatronin, der heiligen Almudis, gewesen ist. Zudem verbinden sie enge freundschaftliche Bande mit einer Wetteraner Familie.
Almut Dröge versteht ihre Kunst als Anleitung und Anregung zur Meditation. Die strengen, geometrischen Formen ihrer Kompositionen geben dem betrachtenden Auge Sicherheit, die sich überlappenden Farben laden ein, das Dargestellte zu transzendieren und mit dem Auge zu verweilen. „Innehalten im Alltag“ ist daher auch eine der Intentionen der Künstlerin, zu dem ihre Bilder eine Anregung sein wollen.
Die Ausstellung mit einem Querschnitt aus ihrem reichen Fundus wird nach der Vernissage noch bis zum 18.10.2014 jeweils samstags und sonntags von 15-17 Uhr, sowie nach telefonischer Vereinbarung (06423 / 6763) zu sehen sein.


weiterlesen

Kunst und Musik in der Ehemaligen Synagoge

Am kommenden Sonntag, den 07. September 2014, gibt es ab 11.00 Uhr die Gelegenheit zu gleich zwei besonderen kulturellen Ereignissen.
Zuerst wird Jan Luley, zusammen mit dem international bekannten Klarinettisten Thomas L’Etienne beim schon traditionellen Jazzfrühschoppen tüchtig einheizen. Klar, dass bei den „Hot Times in Wetter“ das kühle Bier und ein Imbiss nicht fehlen dürfen und im Eintrittspreis von 15,00 EUR schon inbegriffen sind. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schon jetzt die Tickets bei Optik Zietlow, Bahnhofstraße Wetter zu sichern.

Gleichzeitig haben Sie die Gelegenheit, die am Sonntag, den 31. August eröffnete Ausstellung mit Fotografien von Henrik Isenberg zu bewundern.

weiterlesen